Barium

In unseren Böden finden sich je nach Region Bariumhaltige Erze. Das darin enthaltene Barium wird nur wenig mit dem versickernden Wasser herausgelöst. Trotzdem können geringe Mengen auch im Mineralwasser nachgewiesen Werten. Die Mineral- und Tafelwasser-Verordnung schreibt deshalb auch Grenzwerte für den Arsengehalt in Mineralwasser vor. Dieser liegt bei 1,0 mg/l Mineralwasser. Unsere Rhenser Mineralwässer liegen deutlich unter diesem Grenzwert.